Blackfin

In den Achtziger Jahren wurden die Brillengestelle aus handelsüblichem Metall und Acetat hergestellt, und niemand wäre auf die Idee gekommen, sie aus Titan zu fertigen. Oder fast niemand. 1991 fingen Primo Del Din und seine Frau Maria Pramaor an, Titan zu bearbeiten, um sich von der Konkurrenz zu unterscheiden. Sie schickten Techniker nach Japan, richteten eine kleine Abteilung ein, die diesem Material vorbehalten war, und begannen, das Know-how zu schaffen, das noch heute die Titanbrillen von Blackfin auszeichnet.